Anika Rosen

Visuelle Gestaltung,

Ausstellungen

& Kulturvermittlung

Things Japanese

Diese Ausstellung befasst sich mit der im Westen verbreiteten Faszination für Japan, indem sie Gegenstände des täglichen Gebrauchs aus Japan zeigt und durch eine diskursive Praxis zu einem kritischen Verhandlungsraum für diese Japan-Faszination einlädt.

Mehr dazu im Ausstellungskonzept und den theoretischen Grundlagen.

— Ausstellungs- und Vermittlungskonzept

— Recherche, Konzeption, Gestaltung

— Fotografie: Victoria Loesch und Christian Gerber

— 2017/18